Gesundheitliche Vor und Nachteile von Frucht Smoothies

Erdbeersmoothie

Smoothies sind sehr beliebt, diese kleinen köstlichen erfrischenden Vitaminbomben schmecken Kindern ebenso gut, wie auch Erwachsenen. Bei der Kreation der Smoothies sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Neben den fertigen Smoothies aus dem Supermarkt kann man auch selber köstliche Smoothies herstellen. Diese Vitaminbomben sind sehr gesund und nicht nur im Sommer köstlich, gerade in den Wintermonaten ist der Bedarf an Vitaminen höher. Der Mensch sollte täglich 5 kleine Portionen Obst essen, ein Smoothie kann eine Portion Obst ersetzen, dennoch reicht es nicht aus nur Smoothies zu sich zu nehmen, um den Vitaminbedarf zu decken.

Smoothies die Herstellung

Smoothies werden aus ganzen Früchten hergestellt, lediglich die Schale und die Kerne werden bei der Herstellung nicht verwendet. Zusätzlich werden die Smoothies mit Säften angereichert. Bei der Herstellung des Smoothies gehen Nährstoffe verloren, den gerade in den Schalen gewisser Früchte verbergen sich sehr viele Nährstoffe. Smoothies erhalten also auch noch Vitamine und Nährstoffe, aber im Vergleich dazu, wenn man das Obst essen würde.

Smoothies Vorteile

Smoothies können ab und zu eine sinnvolle Ergänzung sein, sie schmecken köstlich und lassen sich vor allem kühl hervorragend genießen. Ein Smoothie kann je nach Zusammensetzung eine kleine Portion Obst am Tag ersetzen. Beim Kauf sollte man darauf achten, das der Smoothie mindestens zur Hälfte aus ganzen Früchten bestehen. Selbstgemachte Smoothies sind am besten, hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Gerade für Obstmuffel ist ein Smoothie eine hervorragende Alternative, um Vitamine und Nährstoffe aufzunehmen. Natürlich können Smoothies nicht den Tagesbedarf decken, den ein Mensch an Vitaminen und Nährstoffen benötigt. Die Hersteller mogeln bei diesen Angaben gerne einmal, ein Blick in das Kleingedruckte ist bei diesen Drinks zu empfehlen.

Nachteile des Smoothies

Grundsätzlich bietet ein Smoothie keine Nennenswerte Nachteile, wer ab und zu einen Smoothie zu sich nimmt, der muss sich nicht sorgen. Smoothies ersetzen jedoch nicht den Verzehr von Obst, sie besitzen weniger Nährstoffe, dafür aber mehr Kalorien. Diabetiker sollten auf den Zuckergehalt der Drinks achten. Smoothies enthalten genau wie Obst jede Menge Fruchtzucker, je nach Hersteller werden sie zusätzlich noch gesüßt. Wer den Smoothie nicht dem Obst vorzieht, der kann diesen Bedenkenlos verzehren.

Fazit: Smoothies gesund oder ungesund, wir haben es gestestet

Smothies schmecken köstlich und sind kleine Vitaminbomben, dennoch ersetzen diese nicht den Verzehr von den empfohlenen Tagesdosen an Obst und frischem Gemüse. Ein Smoothie enthält aufgrund seiner Herstellung weniger Vitamine und Nährstoffe. Die Versprechen, die einige Smoothies bieten, den Tagesbedarf an Obst vollkommen ab zu decken ist nicht richtig. Im Gegensatz zu anderen Getränken ist ein Smoothie die bessere Wahl. Der Fruchtzuckergehalt in diesen Getränken ist je nachdem ganz schön hoch. Wer selber Smoothies herstellen möchte, der kann dies ganz einfach mit einem Küchenmixer tun. Bei der Herstellung kann man alles an Obst und Gemüse kombinieren, was einem schmeckt. Die selbst hergestellten Smoothies enthalten oftmals mehr Vitamine und Nährstoffe, als die gekauften. Im Sommer sind sie besonders gekühlt eine fruchtige Erfrischung. Gesüßt müssen die selbst hergestellten Smoothies nicht, denn sie halten von Natur aus eine Menge Fruchtzucker. Verschiedene Rezeptbücher bieten anregende, wie auch köstliche Rezepte an.